Völkerschlacht bei Leipzig

Die Völkerschlacht bei Leipzig vom 16. bis 19. Oktober 1813 war die Entscheidungsschlacht der Befreiungskriege. Dabei kämpften die Truppen der Verbündeten Russland, Preußen, Österreich und Schweden gegen die Truppen Napoleon Bonapartes.

Mit bis zu 600.000 beteiligten Soldaten aus über einem Dutzend Ländern war dieser Kampf bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts wahrscheinlich die größte Schlacht der Weltgeschichte. In dieser wichtigsten Schlacht des Befreiungskrieges gegen die napoleonische Fremdherrschaft brachten die zahlenmäßig überlegenen verbündeten Heere der Österreicher, Preußen, Russen und Schweden Napoleon Bonaparte die entscheidende Niederlage bei, die ihn dazu zwang, sich mit der verbliebenen Restarmee und ohne Verbündete aus Deutschland zurückzuziehen.

In der Schlacht wurden von den rund 600.000 beteiligten Soldaten 92.000 getötet oder verwundet.

Zum einhundertsten Jahrestag wurde 1913 in Leipzig das 91 Meter hohe Völkerschlachtdenkmal fertiggestellt. Dieses Wahrzeichen wurde in der Nähe des Gebietes errichtet, in dem die heftigsten Kämpfe stattfanden und die meisten Soldaten fielen.

Quelle: Wikipedia
Völkerschlacht bei Leipzig

Reservierung

Anfrage für Plätze in einer Räumlichkeit.

Öffnungszeiten Gaststätte

Montag - Donnerstag
11.00 Uhr - 22.00 Uhr (Küchenschluss 21.30 Uhr)

Freitag - Samstag
11.00 Uhr - 23.30 Uhr (Küchenschluss 22.00 Uhr)

Sonntag
11.00 Uhr - 21.30 Uhr (Küchenschluss 21.00 Uhr)

Öffnungszeiten Bowlingbahn

Dienstag - Donnerstag
17.00 Uhr - 22.00 Uhr

Freitag -Samstag
17.00 Uhr - 23.30 Uhr

Sonntag
11.00 Uhr - 21.00 Uhr

Montag
geschlossen

Kontakt

Gasthof „Zum Schwarzen Ross“ GmbH

Muldentalstraße 49
04288 Leipzig / Liebertwolkwitz
Sachsen/Deutschland

Gaststätte: 034 297 43 110

Bowlingbahn: 034 297 16 695

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für Feierlichkeiten und Veranstaltungen sind veränderte Öffnungszeiten nach Absprache möglich.